Konzert am Todestag von Robert Schumann

20
Jul

Konzert am Todestag von Robert Schumann

Schumann-Gedenken mit Gewinner-TrioKonzert am Todestag von Robert Schumann Freitag, 29. Juli 2022 20 Uhr Theater im Ballsaal, Frongasse 9

Ein frisch preisgekröntes junges Ensemble hat das Bonner Schumannfest für sein traditionelles Gedenkkonzert am Todestag von Robert Schumann verpflichtet: Das Zeisig Trio gastiert im Theater im Ballsaal, auf dem Programm stehen Werke von Clara Schumann (Klaviertrio op. 17), Sergej Rachmaninow (Trio elégiaque) und Johannes Brahms (Klaviertrio op. 8). Seit drei Jahren musizieren die Geigerin Leila Fathali, der Pianist Yuanzhen Sun (beide Jahrgang 2005) und der Cellist Aaron Woyniewicz-Böer (Jahrgang 2006) gemeinsam als Zeisig Trio. Alle drei studieren an der Young Academy der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt. Das Klaviertrio, gefördert von der Hessischen Landesmusikakademie, erspielte vor wenigen Wochen den ersten Preis beim Jugend-musiziert-Bundeswettbewerb und wurde zudem für seine herausragende Beethoven-Interpretation mit dem Hermann-J.-Abs-Preis ausgezeichnet.

Zeisig Trio:

Leila Fathali, Geige
Aaron Woyniewicz-Böer, Cello
Yuanzhen Sun, Klavier


Programm:

Clara Schumann Klaviertrio g-moll op.17
Sergej Rachmaninow Trio élégiaque Nr.1 g-moll
Johannes Brahms Klaviertrio H-Dur op.8

Karten:

Bei Bonticket

Vorverkauf: 15/9 Euro inkl. VVK-Gebühr
Abendkasse: 18/10 Euro