Robert Schumann Gesangswettbewerb

Gesangswettbewerb 2019

Anmeldung

Pressemeldung

5. Robert Schumann Gesangswettbewerb für Kinder und Jugendliche „Zeig, was Du kannst!“ ausgerufen

Im Mai und Juni 2019 findet der 5. ZEIG WAS DU KANNST! Robert Schumann Gesangswettbewerb statt! Dieser Wettbewerb richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren und möchte – ganz im Sinne Robert Schumanns – die Freude am Singen steigern und die gesanglichen Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen behutsam fördern. Wir wollen den Sängerinnen und Sängern einen geschützten Raum bieten, wo sie unter professioneller Begleitung herausfinden können, was wirklich in ihnen steckt und wie sie es präsentieren können, ohne sich dabei verbiegen zu müssen. Die Teilnahme an unserem Wettbewerb soll, ganz unabhängig von dem Ergebnis, Ansporn für die musikalische Entwicklung sein und eröffnet unschätzbare Erfahrungen. Beim 4. Gesangswettbewerb 2018 konnten wir beobachten, wie die gemeinsam erlebte Zeit, die Emotionen des Vorsingens, das positive Gefühl „dabei zu sein“, das für „sich kämpfen“ und trotzdem ein Teil der Gemeinschaft zu sein, jeden einzelnen Teilnehmer hat über sich hinauswachsen lassen! Obwohl jeder Einzelne im Mittelpunkt des Wettbewerbes steht, erlaubt das gemeinsam Erlebte schnell eine starke Gemeinschaft wachsen zu lassen, wo alle einander unterstützen, gemeinsam proben und miteinander den Auftritten entgegenfiebern. Und das ganz unabhängig von der kulturellen oder sozialen Herkunft, der schulischen Bildung oder der Nationalität! Der kleinste gemeinsame Nenner ist das SINGEN und das erlaubt ein vorurteilfreies Begegnen auf Augenhöhe und stärkt das Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen jedes Einzelnen!

Diese Erfolgsgeschichte wollen wir auch 2019 fortsetzen!

Am 5. und 19. Mai 2019 finden im Clara-Schumann-Gymnasium die beiden Wettbewerbsdurchläufe statt. Die Teilnehmer werden dafür in drei altersgerechte Gruppen aufgeteilt und tragen der Jury ihre Beiträge vor. Nach einem Vorentscheid wird am 15. Juni 2019 im Theater im Ballsaal ein Workshop veranstaltet, der die Finalisten auf die Endrunde vorbereiten soll. Das große Finale wird am 16. Juni im Haus der Springmaus ausgerichtet. Wir vergeben zwei Preise (dotiert mit je 300 € und 200 €) in drei Altersgruppen (6 bis 10 J. / 11 bis 13 J. und ü 14 Gruppe). Eine fachkündige Jury bestimmt die Gewinner.

Außerdem wird in jeder Altersgruppe ein Publikumspreis in Höhe von 100 € vergeben.

Umgesetzt wird der Wettbewerb im Rahmen des Bonner Schumannfestes. Förderer und Kooperationspartner sind der Lions Club Bonn Clara und Robert Schumann, die das Preisgeld stiften und das Catering während der Wettbewerbsdurchläufe sponsern; das Clara-Schumann-Gymnasium Bonn, die uns die Räumlichkeiten für die beiden ersten Wettbewerbsdurchläufe zur Verfügung stellen; das Haus der Springmaus, wo das Finale ausgerichtet wird; das Theater im Ballsaal, wo der Workshop stattfinden wird; der Kinder und Jugendchor Theater Bonn, MusiKi e.V., die das Finale unterstützen; das Beethoven Orchester Bonn, das die Klavierbegleitung für den Workshop ermöglicht; Live Music Now Köln e.V., die den Gesangsworkshop unterstützen.

Informationen zum Lions Club Clara und Robert Schumann

Der Lions Club Clara und Robert Schumann unterstützt eine Reihe humanitärer und kultureller Projekte. Rund 90 Prozent der 120.000 Euro, die der Club in den 10 Jahren beschafft hat, flossen in die Jugendförderung, hauptsächlich verbunden mit sozialen Zwecken, aber auch mit kulturellen Zielen. Hier treffen sich auch die Interessen des Clubs und des Schumannhauses, der viele junge Künstler sehr erfolgreich fördert.

Warum haben die Gründer des Bonner Lions Clubs vor 10 Jahren ausgerechnet das Künstlerpaar Schumann als Namenspatrone gewählt? Dafür gab es zwei Gründe: Der Name sollte hiesige Tradition und Moderne signalisieren – Tradition, weil Robert Schumann, einer der bedeutendsten Musiker der Romantik, seine letzten Jahre hier verbrachte, und Moderne, weil der Club einer der ersten in Bonn war, zu deren Gründern nicht nur Männer, sondern auch Frauen gehörten.