Zum 210. Geburtstag von Robert Schumann und zum Bonner Schumannfest 2020

Grusswort von Markus Schuck, Leiter Bonner Schumannfest
8
Jun

Geburtstag von Robert Schumann – Gedenkminute am Grab von Robert und Clara Schumann und digitaler Musikgruß von Jamina Gerl

Heute feiern wir den 210. Geburtstag von Robert Schumann. Eigentlich sollte dieser runde Geburtstag einer der Höhepunkt im diesjährigen Bonner Schumannfest sein. Doch wegen der anhaltenden Corona-Pandemie und der damit verbunden, einschränkenden Maßnahmen mussten wir die Veranstaltungen des 23. Bonner Schumannfestes im Zeitraum vom 29. Mai bis zum 11. Juni absagen. Ein Schutz des Publikums und der Künstler hätte von uns nicht verlässlich gewährleistet werden können.

Dennoch fand eine kleine Gedenkfeier zum 210. Geburtstag von Robert Schumann unter Beachtung der Corona- Hygienebestimmungen auf dem Alten Friedhof in Bonn statt: Gemeinsam mit Dr. Ingrid Bodsch, Leiterin des Bonner Stadtmuseums und Projektleiterin des bundesweiten Schumannnetzwerkes, und Eva Hüttenhain, Vorsitzende der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Alten Friedhofs, ehrte Markus Schuck, Vorsitzender des Vereins Schumannhaus Bonn e.V. und Leiter des Bonner Schumannfestes, den großen Komponisten und schmückten das Grabdenkmal mit einem Blumengesteck.

 

Ganz ohne Musik muss der 210. Geburtstag von Robert Schumann nicht vorübergehen: Die Bonner Pianistin Jamina Gerl hätte in diesem Jahr das Geburtstagskonzert im Schumannhaus gespielt. Dieses Konzert konnte heute wegen Corona nicht stattfinden und wird verschoben. Dennoch hat Jamina Gerl einen digitalen musikalischen Gruß für das Bonner Schumannfest aufgenommen, in dem sie die geplanten Programmpunkte ihres Geburtstagskonzertes vorstellt. Am Ende spielt Jamina Gerl aus Anlass des Geburtstages die Träumerei von Schumann.

Bitte akzeptieren Sie YouTube-Cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie akzeptieren, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einem externen Dritten bereitgestellt wird.

YouTube-Datenschutzrichtlinie

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite aktualisiert.

 

Ein weiterer Geburtstagsgruß an das Bonner Schumannfest kommt aus Zwickau. Dr. Thomas Synofzik, Leiter des Schumannhauses in Zwickau, der Geburtsstadt von Schumann, hat uns seinen wissenschaftlichen Beitrag anlässlich beider Jubiläen – 210. Geburtstag von Robert Schumann und 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven – zukommen lassen. Er hat sich intensiv mit Schumanns Studien der Beethoven-Sinfonien – besonders der zweiten Symphonie – im Alter von 23 Jahren auseinandergesetzt und neue Quellen entdeckt. Seine wissenschaftlichen Erkenntnisse sowie Zitate von Robert und Clara zur Beethoven werden wir in einer weiteren Ausgabe der Bonner Schumanniana rechtzeitig zum Hochzeitstag von Clara und Robert Schumann, am 12. September, veröffentlichen.

Ein herzlicher Dank gilt Jamina Gerl und Dr. Thomas Synofzik!

Weitere musikalische Grüße unserer diesjährigen Festival-Künstler werden folgen… Zurzeit planen wir, einzelne Konzerte in den November zu verlegen und das Festival digital zu den Menschen zu bringen.

Hier ein paar Impressionen von der Gedenkfeier: