Rund um den Geburtstag von Clara Schumann präsentiert das Schumannfest ein kleines Herbst-Festival: Klassik und Jazz, Schumann und Goethe

1
Sep

Rund um den Geburtstag von Clara Schumann präsentiert das Schumannfest ein kleines Herbst-Festival: Klassik und Jazz, Schumann und Goethe

Das wird ein spannendes Geburtstagsfest: Rund um den Geburtstag von Clara Schumann am 13. September bietet das Bonner Schumannfest gleich vier Veranstaltungen im Endenicher Schumannhaus an. Dabei ist Vielfalt angesagt: Klassik steht neben Jazz, Musik neben einem Gespräch über Schumann, Goethe und das Glück.

 

Den Auftakt macht am 12. September um 20 Uhr ein Klavierduo-Abend mit Mi-Joo Lee und Klaus Hellwig.  Beide sind mehrfache Preisträger großer Klavierwettbewerbe, unterrichten an der Universität der Künste Berlin und haben mit ihren Konzerten, CD- und Rundfunkaufnahmen internationale Bekanntheit erlangt. In Bonn spielen sie vierhändige Klaviermusik von Robert Schumann, Johannes Brahms und Franz Schubert.

 

Deutsche und französische Lieder und Duette – darunter natürlich auch Kompositionen von Clara und Robert Schumann – stehen auf dem Programm des Liederabends am 13. September (20 Uhr).  Mit dabei sind Katharina Konradi (Sopran), Preisträgerin des Deutschen Musikwettbewerbs, Silvia Hauer (Mezzosopran), Preisträgerin beim Bundeswettbewerb für Gesang Berlin, und Pauliina Tukiainen (Klavier), Professorin für Liedgestaltung am Salzburger Mozarteum.

 

Um „Schumanns Goethe-Tragödie und die Visionen des Glücks“ geht es am 15. September (19 Uhr) im Schumannhaus. Im Gespräch mit Dietmar Kanthak (General-Anzeiger) stellt der Autor und Kulturhistoriker Manfred Osten sein neues Goethe-Buch vor: „Gedenke zu leben! Wage es, glücklich zu sein! Oder Goethe und das Glück“.

 

Zum Abschluss des Mini-Festivals gibt’s am 16. September (20 Uhr) Jazz im Schumannhaus. In der Reihe „Alone Together“, die das Schumannfest zusammen mit Jazzinconcert gestartet hat, spielt Laia Genc. Die deutsche Pianistin gilt als Grenzgängerin zwischen Jazz und zeitgenössischer Musik, zu den zahlreichen Preisen, mit denen sie im In- und Ausland ausgezeichnet wurde, gehört auch der Kölner Jazz Preis.

 

Karten unter www.bonnticket.de