Florian Glemser

Im Gespräch und im Konzert
florian glemser
7
Mai

Florian Glemser im Gespräch und im Konzert

„Romantische Grandezza, tiefgründige Zwischentöne, hohe Anschlagskultur – das ist eine eindrucksvolle künstlerische Visitenkarte“: So urteilt der „Spiegel“ über die neue Schumann-CD (Waldszenen, Kreisleriana, Gesänge der Frühe) von Florian Glemser. Der junge Pianist präsentiert die CD am Samstag, 20. Mai, im Schumannhaus und stellt sich im Gespräch den Fragen von Bernhard Hartmann, Feuilletonredakteur des Bonner General-Anzeigers. Die Veranstaltung des Schumann-Forums innerhalb des Schumann-Netzwerks beginnt um 18 Uhr.

Florian Glemser ist auch beim Bonner Schumannfest zu hören. Zusammen mit seiner Ehefrau Franziska bestreitet er einen Klavierduo-Abend am Donnerstag, 15. Juni, 20 Uhr, im Theater im Ballsaal. Auf dem Programm stehen Wagner-Bearbeitungen, Schumanns „Bilder aus dem Osten“ und die Beethoven-Variationen von Camille Saint-Saens.